NERDHAVEN

...willkommen im Club.

Wegen Lehrer-Beleidigung im Internet verurteilt

Ich konnte auch nicht jeden meiner Lehrer leiden, aber ihn gleich im Internet an den Pranger zu stellen? Ich habe mich da immer mit Mordrohungen, Baseballschläger und Autobomben begnügt…

Aber mal ehrlich, wenn ich schon jemandem im Internet beleidige dann mach ich das doch mindestens halbwegs anonym.

Hier ein Auszug des Originaltextes von Heise.de:

Wegen massiver Beleidigung seiner Lehrer im Internet hat das Amtsgericht Braunschweig am Donnerstag einen 18 Jahre alten Schüler zu 80 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Außerdem zog das Gericht den Tat-Computer ein. „Die Beleidigungen fanden nicht auf dem Schulhof statt. Sie wurden weltweit verbreitet. Das hat eine andere Qualität“, begründete der Richter das Urteil. Da der junge Mann zudem im April mit 1,3 Promille im Blut einen Verkehrsunfall verursacht hatte, wurde ihm auch gleich noch der Führerschein für ein Jahr entzogen.

Der Angeklagte hatte Lehrer als „Fachidioten“ und „Arschlöcher“ betitelt. Als besonders schwerwiegend bewertete der Richter die Beschimpfung eines Religionslehrers als „muslimischen Perserteppich“. „Ein politischer, rassistischer Hintergrund ist nicht ganz von der Hand zu weisen“, sagte der Richter. Auf den Internetseiten standen auch antisemitische und ausländerfeindliche Parolen.

Und was lernen wir daraus? Beleidigen, ja, aber nicht dabei erwischen lassen 😀

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Verwendung folgender HTML Tags und Attribute ist möglich: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen