NERDHAVEN

...willkommen im Club.

Der Amoklauf von Winnenden

Ich habe mir ja sehr lange überlegt ob ich dazu überhaupt etwas schreiben soll aber irgendwann muß man seiner Meinung halt mal Luft machen. Zum Tathergang an sich muß ich mich ja nicht mehr groß äußern, das haben die privaten TV Sender ja eine Woche am Stück gemacht und vom Täter gibt es zwischenzeitlich sogar ein schönes Titelbild im Spiegel, damit auch wirklich jeder potentielle Amokläufer weis das sich sowas, zur Erlangung zweifelhafter Berühmtheit, nicht lohnt. Wer Ironie findet, darf sie behalten.

Mein Mitleid gilt den Angehörigen und Freunden der Opfer, genauso wie der Familie und den Freunden des Täters.

Der Täter war psychisch beeinträchtigt und hatte nur Zugang zu einer Schusswaffe und Munition weil sein Vater grob gegen das Waffengesetz verstoßen hat. Das sind die Fakten. Versagt hat nicht der Jugendschutz oder das Waffengesetz sondern die Gesellschaft. Da es den Politikern aber schwer fällt das einzugestehen sucht man sein Heil halt mal wieder in Bereichen die man mit Gesetzen und Verordnungen kontrollieren kann. Und so wird das Paragraphenkorsett mal wieder wenig enger um den Bürger gezogen.

Mit dem Amoklauf verbunden war außerdem ein unglaubliches Medienspektakel, selbst über eine Woche nach der Tat wird der Ort noch von Übertragungswagen bevölkert. Zwei Tage nach der Tat mußte die Polizei den Bereich um die Schule weiträumig absperren damit die Leute vor lauter Reportern überhaupt noch bis vor die Schule gelangen konnten. Sicher wollen wir informiert werden, aber dazu muß man schließlich nicht jede abgestellte Kerze einzeln filmen.

Das was passiert ist, ist schlimm genug, das gewisse Medien das Ganze nun derart ausschlachten das sie den Menschen in Winnenden nicht mal mehr die Luft zum atmen lassen, finde ich mit Verlaub, ekelhaft. Einen interessanten Bericht über das mit dem Amoklauf verbundene Medienspektakel gibt es auf der Seite des NDR.

Keine Kommentare

Werbung


0 thoughts on “Der Amoklauf von Winnenden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen