NERDHAVEN

...willkommen im Club.

Bionade

Gerade frisch zurück aus den Ghettoworld Testlaboratorien gibt es hier meine Geschmackserkenntniss bzgl. der sagenumwobenen Bionade. Ich hatte ja schon seit Uhrzeiten vor mir dieses Getränk mal reinzutun, kam aber irgendwie nie dazu, nun gut, vorgestern war es soweit. Der Getränkehändler meines Vetrauens hatte leider nur 3 Sorten vor Ort, aber die wurden dafür dann um so intensiver betestet.

Hier nun also mein Urteil über die verschiedenen Geschmacksrichtungen:

Kräuter
Naja, irgendwas kratzte über meine Zunge, ich konnte nicht wirklich definieren was. Die Geschmacksnerven wollten nicht so richtig wach werden, auch bestimmte einzelne Kräuter konnte ich nicht wirklich rausschmecken. Es war nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Irgendwie fehlt da der Geschmackskick ein wenig.

Holunder
Vorweg: Das ist genauso wie ich mir Bionade vorgestellt habe. Ein relativ intensiver, purer und feiner Geschmack. Nicht dieses übersüßte Supermarktzeug sondern ein richtig interessanter und angenehmer Geschmack. Die Sorte von der man sich literweise ernähren könnte. Volle Punktzahl.

Litschi
Wer schonmal Litschi gegessen hat kennt den Geschmack, er ist ziemlich authentisch und erfrischend ohne aufdringlich zu sein. Kaufen würde ich diese Geschmacksrichtung bestimmt wieder, wenn auch nicht in der Menge wie Holunder.

Fazit: Kaufbefehl! Zumindest für Holunder und Litschi, den Kräutergeschmack würde ich unter ferner liefen verbuchen, man kann es mal probieren. Was mir besonders aufgefallen ist, ist die Tatsache das sich die Geschmacksnerven auch nach einigen Flaschen nicht übersättigt anfühlen (trinkt mal einen halben Liter Fanta, dann wisst ihr was ich meine) und das Geschmackserlebniss auch mit der Zeit nicht abnimmt.
Ich werde mir jedenfalls bei nächster Gelegenheit noch ein paar Fläschchen in den Kühlschrank stellen und Ausschau halten nach einem Getränkemarkt der Ingwer-Orange Bionade anbietet oder auf den Bionade Direkt-Versand ausweichen.

4 Kommentare

4 comments on “Bionade

  1. Hihi, noch ein Bionade-Tester! Hab ich ja auch schon hinter mir.
    Holunder fand ich auch lecker, Ingwer-Orange ist ebenso. Letztere scheint auch die begehrteste zu sein, war deshalb wohl auch nicht vorrätig.

    Wenn nur das Problem mit den Quietschezähnen bei mir nicht wäre… So ist Bionade als Dauergetränk für mich leider ausgeschieden (obwohl sie fein ist).

  2. Hoppla, Link verschluckt!
    „Hab ich ja auch schon hinter mir“, sollte es heißen.
    Und hier gehts lang: http://towandas-turbulenzen.de/blog/towanda-testet-bionade/

  3. Ich hab den Link eben mal korrigiert. Wie hat dir die Kräuter Bionade geschmeckt? Btw. was hat die Säure mit den Zähnen zu tun, oder steh ich da grad aufem Schlauch? 😉

  4. Kräuter fand ich auch nicht sooo zum Jubeln. Deine Beschreibung trifft es ganz gut.

    Das mit den Zähnen ist bei mir so eine Sache: Wenn ein Getränk zu viel Säure hat, packt das bei mir ganz häßlich den Zahnschmelz an. Fühlt sich dann an, als würden die Zähne „quietschen“. Den Effekt hab ich bei Bionade und auch anderen Getränken: Alles, was Limettensaft drin hat (Caipi, Bacardi Rigo…) und teilweise auch Äpfel pur.

    Nichts Dramatisches, aber zu unangenehm, um dauerhaft Bionade haben zu müssen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen und der Verwendung von Cookies zu. Informiere dich hier über unsere Datenschutzbestimmungen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen