NERDHAVEN

...willkommen im Club.

Last day of the year

So, nun geht auch dieses Jahr zu Ende… ich hoffe bloß das das nächste besser wird.
Werde den Abend vermutlich im Kreise der Familie verbringen da ich ohnehin nichts von diversen Sylvesterpartys halte und mir der Alkohol der vergangenen 2 Wochen noch im Hirn rumläuft 😉

Im Gegensatz zu Weihnachten geht mir Sylvester nicht auf die Nerven, ein kleines dezentes Fest zum Jahreswechsel das am Tag danach (vom Kater und den Müllbergen abgesehen) meist schon wieder vergessen ist.Deswegen wünsch ich auch allen ein…

…schönes, glückliches und gesundes neues Jahr.

2 Kommentare

Weihnachtsstimmung

Weihnachtsstimmung kommt auch bei mir auf, aber keine positive… wo man hinschaut springen einem Weihnachtssonderangebote, Weihnachtsspecials und dergleichen entgegen. Im Fernsehen gibt es nur „Weihnachtsprogramm“, also quasi der letzte Müll der vergangenen 40 Jahre. Aus jedem Eck schallmeit einem ein HoHoHo entgegen, seien es Werbebanner im Internet, Werbung im Radio, im TV oder einer dieser hässlichen roten Weihnachtswichtel die an Haustüren hängen und mit Bewegungsmelder ausgestattet sind. Und nicht genug das einem die Stimmung den letzten Nerv raubt, Weihnachten ist ja auch noch die Zeit in der diverse Jahresendabrechungen aufschlagen und das (bedingt durch Weihnachten) sowieso große Haushaltsloch noch etwas vergrößern.
Kurzum, mir ist die gute Weihnachtsstimmung gründlich vergangen dieses Jahr und ich habe auch davon Abstand genommen irgendwelche Mails mit Weihnachtswünschen zu versenden, man möge mir dies verzeihen. Einzig positiver Aspekt, ich hab Urlaub, und den werd ich auch genießen, hoffentlich wird Sylvester besser.

1 Kommentar

Geschenke?

Falls mir jemand was zu Weihnachten oder zum Geburtstag schenken möchte kann er sich natürlich meiner Amazon Wishlist bedienen 🙂

Link: Amazon Wunschzettel

3 Kommentare

Nächste Auktion

Die Spiele aus der ersten Auktion wurden alle verkauft weswegen ich mich entschlossen habe noch etwas mehr aus meinem Haushalt zu veräußern.

Link: Meine Auktionsübersichtsseite

Keine Kommentare

Dark Angel Folge – Zwei Brüder

Und hier wieder der wöchentliche Dark Angel Episodenguide.

Zwei Brüder

Max hat wieder einmal Schwierigkeiten mit Alec, der ihr einen lukrativen Diebstahl gründlich versaut und sich dann auch noch um einen Job beim „Jam Pony“-Kurierdienst bewirbt. Weil Normal ihn als den bekannten Boxer „Monty Cora“ identifiziert, nimmt sie ihn in die Reihen des Kurierdienstes auf, obwohl das Max alles andere als recht ist. Als Alec am späten Abend ausgerechnet Sketchy darum bittet, für ihn ein Päckchen in Sektor Vier auszuliefern, wird Sketchy bei der Ausführung dieses Jobs prompt böse verdroschen. Das lässt Alec natürlich nicht auf sich beruhen: Er fährt in das Viertel, sucht die Übeltäter und mischt sie kräftig auf. Außerdem nimmt er ihnen 500 Dollar ab, die er später Logan als Entschädigung für das Geld gibt, das er für Alecs Behandlung beim Arzt aufgebracht hat.

Unterdessen werden in der Stadt drei Polizisten überfallen, von denen zwei sterben. Der dritte von ihnen sagt aus, dass er von einem Wesen überfallen wurde, das halb Mensch und halb Tier war. Max‘ schwant Übles, zumal sie Joshua nicht in seinem Versteck angetroffen hat. Schließlich identifiziert der überlebende Cop Joshua anhand eines Zeitschriftenfotos eindeutig als den Täter. Prompt wird er verhaftet und auf dem Polizeirevier schwer misshandelt. Max, die steif und fest behauptet, dass Joshua niemals jemanden weh tun könnte, befreit ihn aus den Klauen der Polizei, und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach seinem Bruder Isaac. Isaac wurde in Manticore als Kind von den Wachen die Zunge herausgeschnitten. Davon hat er ein Trauma zurückbehalten, das sich darin manifestiert, dass er in jedem Uniformierten eine Bedrohung sieht. Deshalb hat er die Polizisten überfallen und ihnen grausamst die Zunge herausgeschnitten. Als Max seinem mörderischen Treiben Einhalt gebieten will, wird sie von Isaac attackiert. Im letzten Augenblick kann Joshua eingreifen – und muss seinen Bruder töten, um Max zu retten…

Keine Kommentare

So ist’s recht

Genau so und nicht anders. Auf das ihn die geballte Schlagkraft des Quelle Katalog Arsenals treffe 😀

Keine Kommentare

Weihnachtsgeschenke?

Ihr sucht noch ein Weihnachtsgeschenk für eure Lieben? Vielleicht ist ja was passendes in meiner eBay Auktion zu finden. Zwar nicht mehr die neuesten Games, aber vielleicht doch noch interessant 🙂

Link: Meine Auktionsübersichtsseite

3 Kommentare

Schnee

8. Dezember 18:00
Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige, weisse Flocken vom Himmel herunter schweben. Es sah aus wie im Maerchen. So romantisch – wir fuehlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee.

9. Dezember
Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschoene Decke aus weissem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was fuer ein phantastischer Anblick! kann es einen schoeneren Platz auf der Welt geben? Hierher zu ziehen war die beste Idee, die ich je in meinem Leben hatte. Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fuehlte mich wieder wie ein kleiner Junge. Habe die Einfahrt und den Buergersteig freigeschaufelt.
Heute Nachmittag kam der Schneepflug vorbei und hat den Buergersteig und die Einfahrt wieder zugeschoben, also holte ich die Schaufel wieder raus. Was fuer ein tolles Leben!

12. Dezember
Die Sonne hat unseren ganzen schoenen Schnee geschmolzen. Was fuer eine Enttaeuschung. Mein Nachbar sagt, dass ich mir keine Sorgen machen soll, wir werden definitiv eine weisse Weihnacht haben. Kein Schnee zu Weihnachten waere schrecklich!
Bob sagt, dass wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, dass ich nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, dass das moeglich ist. Bob ist sehr nett – ich bin froh, dass er unser Nachbar ist.

14. Dezember
Schnee, wundervoller Schnee! 30 cm letzte Nacht. Die Temperatur ist auf -20 Grad gesunken. Die Kaelte laesst alles glitzern. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewaermt. Das ist das Leben!
Der Schneepflug kam heute nachmittag zurueck und hat wieder alles zugeschoben. Mir war nicht klar, dass ich soviel wuerde schaufeln muessen, aber so komme ich wieder in Form. Ich wuenschte ich wuerde nicht so Pusten und Schnaufen.

15. Dezember
60 cm Vorhersage. Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft. Und Winterreifen fuer das Auto meiner Frau und zwei Extra-Schaufeln. Habe den Kuehlschrank aufgefuellt. Meine Frau will einen Holzofen, falls der Strom ausfaellt. Das ist laecherlich – schliesslich sind wir nicht in Alaska.

16. Dezember
Eissturm heute Morgen. Bin in der Einfahrt auf den Arsch gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut hoellisch weh. Meine Frau hat eine Stunde gelacht. Das finde ich ziemlich grausam.

17. Dezember
Immer noch weit unter Null. Die Strassen sind zu vereist, um irgendwohin zu kommen. Der Strom war 5 Stunden weg. Musste mich in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts zu tun als meine Frau anzustarren und zu versuchen, sie zu irritieren. Glaube, wir haetten einen Holzofen kaufen sollen wuerde das aber nie zugeben. Ich hasse es, wenn sie recht hat! Ich hasse es, in meinen eigenen Wohnzimmer zu erfrieren!

20. Dezember
Der Strom ist wieder da, aber noch mal 40 cm von dem verdammten Zeug letzte Nacht! Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen Tag gedauert. Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei. Habe versucht eines der Nachbarskinder zum Schaufeln zu ueberreden. Aber die sagen, sie haetten keine Zeit, weil sie Hockey spielen muessen. Ich glaube, dass die luegen. Wollte eine Schneefraese im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im Maerz wieder welche rein. Ich glaube, dass die luegen. Bob sagt, dass ich schaufeln muss oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube, dass er luegt.

22. Dezember
Bob hatte recht mit weisser Weihnacht, weil heute Nacht noch mal 30 cm von dem weissen Zeug gefallen ist und es ist so kalt, dass es bis August nicht schmelzen wird. Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann musste ich pinkeln. Als ich mich schliesslich ausgezogen, gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu muede zum Schaufeln. Habe versucht fuer den Rest des Winters Bob anzuheuern, der eine Schneefraese an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, dass er zu viel zu tun hat. Ich glaube, dass der ******* luegt.

23. Dezember
Nur 10 cm Schnee heute. Und es hat sich auf 0 Grad erwaermt. Meine Frau wollte, dass ich heute das Haus dekoriere. Ist die bekloppt? Ich habe keine Zeit – ich muss SCHAUFELN !!! Warum hat sie es mir nicht schon vor einem Monat gesagt? Sie sagt, Sie hat, aber ich glaube, dass sie luegt.

24. Dezember
20 Zentimeter. Der Schnee ist vom Schneepflug so fest zusammengeschoben, dass ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte ich kriege einen Herzanfall. Falls ich jemals den Arsch kriege, der den Schneepflug fuehrt, ziehe ich ihn an seinen Eiern durch den Schnee. Ich weiss genau, dass er sich hinter der Ecke versteckt und wartet bis ich mit dem Schaufeln fertig bin. Und dann kommt er mit 150 km/h die Strasse runtergerast und wirft tonnenweise Schnee auf die Stelle, wo ich gerade war.
Heute Nacht wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke auspacken, aber ich hatte keine Zeit. Musste nach dem Schneepflug Ausschau halten.

25. Dezember
Frohe Weihnachten. 60 Zentimeter mehr von der Scheisse. Eingeschneit. Der Gedanke an Schneeschaufeln laesst mein Blut kochen. Gott, ich hasse Schnee! Dann kam der Schneepflugfahrer vorbei und hat nach einer Spende gefragt. Ich hab ihm meine Schaufel ueber den Kopf gezogen. Meine Frau sagt, dass ich schlechte Manieren habe. Ich glaube, dass sie eine Idiotin ist. Wenn ich mir noch einmal Wolfgang Petry anhoeren muss, werde ich sie umbringen.

26. Dezember
Immer noch eingeschneit. Warum um alles in der Welt sind wir hierher gezogen? Es war alles IHRE Idee. Sie geht mir echt auf die Nerven.

27. Dezember
Die Temperatur ist auf -30 Grad gefallen und die Wasserrohre sind eingefroren.

28. Dezember
Es hat sich auf -5 Grad erwaermt. Immer noch eingeschneit. DIE ALTE MACHT MICH VERRUECKT!!!

29. Dezember
Noch mal 30 Zentimeter. Bob sagt, dass ich das Dach freischaufeln muss, oder es wird einstuerzen. Das ist das Daemlichste was ich je gehoert habe. Fuer wie bloed haelt der mich eigentlich?

30. Dezember
Das Dach ist eingestuerzt. Der Schneepflugfahrer verklagt mich auf 50.000 Euro Schmerzensgeld. Meine Frau ist zu ihrer Mutter gefahren. 25 Zentimeter vorhergesagt.

31. Dezember
Habe den Rest vom Haus angesteckt. Nie mehr Schaufeln.

8. Januar
Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben.
Aber warum bin ich an das Bett gefesselt?

3 Kommentare

Dark Angel Folge – Halloween Alptraum

I know… aber ich hab die Folge erst heute gesehen. Mein Kommentar: Absolut genial 🙂

Halloween Alptraum

Es ist Halloween. Weil die Straßen ohnehin von Geistern und Monstern beherrscht werden, möchte Joshua sein Versteck verlassen und ein wenig die Freiheit genießen. Doch Max schlägt ihm seine Bitte ab, gemeinsam Halloween zu feiern, nicht zuletzt aus Eigennutz, denn auch sie möchte ein „nettes, ganz normales“ Halloween-Fest verbringen. Dennoch hat sie ein schlechtes Gewissen, weil sie ihren Freund hängen lässt. Während sie sich zu Hause für den Abend mit ihrem Verehrer Rafer fertig macht, schläft sie in der Badewanne ein und hat einen schrecklichen Albtraum: Sie träumt von dem transgenetischen Gummimonster Sally, das anstelle von Knochen eine unzerbrechliche Knorpelmasse im Körper hat, die sich leider manchmal verdreht. Max und Joshua versuchen, Sally den Kopf wieder gerade zu rücken und reißen ihn dabei ab. Von Knallfröschen aufgeschreckt, stürmt der Körper davon und Max und Joshua bleiben mit Sallys Kopf zurück. Und es kommt noch schlimmer: Mit Hilfe von Katzenfrau Katarina und Echsenmix Dieter finden die beiden heraus, dass Sally mit einem Mordauftrag nach Seattle gekommen ist und der Körper nun dabei ist, den Anschlag allein auszuführen. Zielperson ist der angesehene Geistliche Pater McAllister…

Das müssen Max und ihre Freunde natürlich verhindern und tatsächlich kommen sie dem mordlustigen Körper zuvor. Doch dann stürmen Monsterjäger – allen voran Normal – die Kirche und lassen alle Mutanten verhaften. Max muss sich entscheiden: Gibt sie sich als Manticore-Wesen zu erkennen oder opfert sie ihre Freunde? Und ist das alles überhaupt ein Traum?

Keine Kommentare

I love Phoenix

Der Browser hats mir irgendwie angetan. Mozilla fand ich wirklich gut, nur leider stellenweise sehr träge und vollgestopft mit lauter Sachen die ich nicht brauche und die die Perfomance nur runterziehen.

Phoenix basiert vollständig auf der Mozilla Engine, enthält aber nur den Browser, ohne Mailclient, Entwicklertools, HTML Editor etc. also genau das richtige für mich, und schnell iss das Teil… 🙂

4 Kommentare

Dark Angel Folge – Die drei Schritte

Heute mal ausnahmsweise nicht zu spät 😉

Die drei Schritte

In Chinatown treten serienweise seltsame Infektionsfälle auf, denen zahlreiche Menschen zum Opfer fallen. Gerüchten nach soll einer der aus Manticore geflohenen Mutanten die Epidemie ausgelöst haben. Tatsächlich wird Detective Sung kurz darauf in ein Hotel nach Chinatown gerufen, wo er irrtümlich ein schwer entstelltes transgenetisches Wesen erschießt, das kurz zuvor noch den Sohn des Hoteliers gerettet hat. Es stellt sich heraus, dass das Wesen völlig harmlos war. Unterdessen weiß niemand so recht, woran die Verstorbenen eigentlich gestorben sind. Es steht lediglich fest, dass es sich nicht um eine gewöhnliche Infektion gehandelt haben kann und alle Opfer einem genetisch veränderten Erreger ausgesetzt waren. Logan vermutet, dass irgendjemand Versuche mit biologischen Kampfstoffen anstellt. In den Polizeiakten fallen ihm kurz darauf Zeugenaussagen auf, die von Feuerwerkskörpern berichten. Schließlich stößt er auf den Biochemiker Cyril, der eine Waffe zur Dispersion von Biokampfstoffen gekauft hat.

Logan und Sung spüren Cyril in seinem Labor auf, als er gerade dabei ist, den dritten Schritt seines Feldversuches durchzuführen: die Beseitigung eines X-5-Versuchsobjekts in Sektor Vier mit einem eigens dafür entwickelten Wirkstoff. Cyril will damit ein Geschäft zuende bringen, das er mit White abgeschlossen hat: Er hat den Auftrag, einen Wirkstoff zu entwickeln, der nur bestimme Zielpersonen oder ethnische Zielgruppen vernichtet. Wenn sein Wirkstoff funktionieren würde, dann gäbe es bald keinen einzigen lebenden Manticore-Mutanten mehr. Natürlich setzt Max alles daran, Cyril das Geschäft gründlich zu verderben.

2 Kommentare
Werbung

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen