NERDHAVEN

...willkommen im Club.

Haralds comeback

Zumindest hoffe ich das an den derzeit kursierenden Gerüchten, das Harald Schmidt eine neue Show im Ersten plant, etwas Wahres drann ist.
Denn wenn ich mir die aktuelle Schmalspurunterhaltung alá „Dschungelcamp“ und „Kämpf um deine Frau“ anguck, merk ich erst wie sehr mir die Harald Schmidt Show doch fehlt. Und nachdem die letzte Folge der ersten Staffel von „The Shield“ nun auch gelaufen ist, und man seitens PRO7 erst nächstes Jahr mit Nachschub rechnen kann, wird das Spektrum der interessanten Sendungen immer schmaler.

Keine Kommentare

Danke, Anke!

Die Meldung geistert ja nun schon seid einigen Tagen durch die Presse. Anke Latenight wird auf den 21. Oktober eingestellt. Ob Sie das verdient hat? Möchte ich so nicht behaupten, denn Sie hat sicher ihr Bestes gegeben und dafür das die Gag-Schreiber vermutlich schon für Nonstop Nonsens Gags geschrieben haben konnte Sie nichts.

Aber wie sagte Rudi Carell so schön: „Große Bühne, kleine Frau.“

Keine Kommentare

PayPal

Ja, ich habe meine Seele an eBay verkauft und mir einen PayPal Account zugelegt. Von vielen geliebt und anscheinend von noch mehr gehasst, wenn man sich mal die üblichen Anti-PayPal Seiten anguggt. Aber rechnet man das ganze mal runter ist alles halb so schlimm.

Geht man von weltweit 50.000 unzufriedenen Kunden aus, so entspricht das bei über 50.000.000 registrierten Accounts einer Quote von 0,1%. Von diesen 50.000 haben rund 30.000 nur deswegen Probleme, weil Sie des lesens und verstehens nicht mächtig sind. PayPal führt nach einer kumulativen Summe von 6.500 Euro Geldeingang eine Überprüfung gemäß Geldwäschegesetz durch, zu diesem Zweck wird der Account gesperrt. Das unzugänglich machen der eigenen Gelder ist zumindest in Deutschland zwar gesetzeswidrig aber indem man die benötigten Unterlagen zufaxt ist der Account binnen 24h wieder frei.
Von den nun übrigen 20.000 unzufriedenen Kunden hat ca. die Hälfte ein anderes Problem das aber nach mehr oder weniger viel Schriftverkehr und Telefonaten mit dem PayPal Support aus der Welt geschaffen werden kann.

Bleiben also 10.000 hoffnungslose Fälle, deren Gelder für 180 Tage festgesetzt wurden weil die Unterlagen die zur Überprüfung gemäß Geldwäschegesetz notwendig sind nicht an PayPalgeschickt wurden (das Geld hat man mit einem Rechtsanwalt in spätestens 48h zurück, nur mal so am Rande erwähnt) oder die aus einem sonstigen Grund unzufrieden sind.

Somit hat PayPal eine Unzufriedensheitsquote von 0,02%. Ich sags nicht gerne, aber das ist ein verdammt gute Quote.

Achja, falls jemand zu viel Geld hat und es mit mir armem Schlucker teilen möchte… 😀

Keine Kommentare
Werbung

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen