NERDHAVEN

...willkommen im Club.

Öhm….

….also ich weis ja nicht ob ich das wirklich richtig verstanden habe, aber falls ja, sollte ich dringend Aktien von Mass-Storage Technologieunternehmen ankaufen.

Nicht das ich die grundlegende Idee schlecht finde Wissen derart zu archivieren, aber es ist leider wie so oft, die Politik beschließt ein Gesetz und macht sich erst danach Gedanken über dessen Realisierung.

Ich behaupte mal das allein im deutschsprachigen Raum die Internetinhalte gut im Petabytebereich liegen. Günstig wird das für die deutsche Nationalbibliothek sicher nicht. Und wie ein technisch unbedarfter Anwender die Ablieferung der Inhalte zustande bringt steht auch nochmal auf einem anderen Blatt. Bin ja mal gespannt was daraus wird.

Keine Kommentare

Das Landei zu Besuch in…

… nein, nicht in Berlin, sondern in Stuttgart. Ich hab Jasmin und Matthias am Donnerstag einen kleinen Besuch abgestattet. Und ich kann nun bezeugen das Stuttgart mindestens eine genauso hohe Baustellendichte hat wie Pforzheim und die Strassen stellenweise genauso schlecht sind wie in Neuenbürg. Ich hab mich also richtig zuhause gefühlt.

Zusammen haben wir nach mittäglicher Nahrungsaufnahme, im Fototouri Stil, die City unsicher gemacht, einen RPG Laden besucht und uns den restlichen Tag im Park am Königsplatz einquartiert.

Das schöne ist ja, in Großstädten gibt es immer was zu sehen, sowas kennt man ja nicht wenn man vom Land kommt, da ist es schon eine Sensation wenn die Feuerwehr mal wieder ihre Ressourcen verschwendet um das Kirchendach zu reinigen. So durften wir, unfreiwillig, Zeuge davon werden was zu viel Sonne und Bibel lesen aus einem Menschen machen können (ich hätte das Video zu gerne hier online gestellt, aber aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen… ach ihr wißt ja…) und es gab sogar eine kleine Pseudo-Demo (angeblich wegen dem G8 Gipfel) inklusive Polizei und Fernsehen. Also schon fast spektakulär.

Alles in allem ein sehr sehr schöner Tag der unbedingt wiederholt werden muß. 🙂

Keine Kommentare

Updates und alles muß raus

So, die Bilder von Bad Orb sind online, außerdem gibt es noch 4 neue Videos im Videobereich.

Bei ebay gibt es meinen iPod Video zu kaufen/ersteigern, wer also einen sehr pfleglich behandelten, neuwertigen iPod Video der aktuellen Generation mit 80GB in weis sucht, kann hier bedenkenlos zuschlagen.

Verkauft wird der iPod weil ich viel zu wenig Videos damit schaue als das es sich lohnen würde dafür einen iPod Video zu besitzen, außerdem bin ich jung und brauche das Geld. 😀

Keine Kommentare

Lava in Flaschenform

chilli1.jpgIch wollte euch ja schon länger von einer meiner netten Erungenschaften erzählen, einer kleinen Würzugabe die in keiner Küche fehlen darf: „Da Bomb – Ground Zero“. Der erste Namensteil verrät wies wirkt und der zweite was es im Rachenraum hinterlässt.

Das Zeug ist rot, dickflüssig, hat 140.000 Scoville und schon allein der Geruch lässt einem die Augen tränen. Neben dem würzen von Speisen kann man es auch prima zum ablösen von Fahrbahnmarkierungen oder als Verteidigungsmittel einsetzen.

Der Aufdruck auf dem rückseitigen Flaschenetikett weist einen sehr eindrücklich darauf hin diese Flasche niemals in Kinderhände gelangen zu lassen, Haut- sowie Augenkontakt strikt zu vermeiden und es dem Körper nur sehr stark verdünnt zuzuführen.

chilli2.jpgNun gut, hört sich ja alles schon mal ganz nett an… zumindest so nett das ich nicht unbedingt die erste Person sein muß die es ausprobiert. Aber wozu hat man denn Personen in seinem Bekanntenkreis die sehr gerne sehr scharf essen? Also auf zum Giova und Gaetano gefragt ob er mal probieren möchte, und da Gaetano eigentlich immer alles mal probieren möchte war die Flasche auch schon offen und ein winziges Tröpfchen (maximal Stecknadelkopfgröße) des Inhalts auf einer Scheibe Brot gelandet.

Gaetano ging her und hat diesen Tropfen mit seinem kleinen Finger berührt und selbigen anschließend zur Zunge geführt…

Nach 2 Sekunden hat er angefangen zu fluchen.

Nach 30 Sekunden war die Birne knallrot und der Mund randvoll mit Brot, quasi fluchen unter erschwerten Bedingungen.

Nach 45 Sekunden war, nach eigenen Angaben, sein gesamter Mundraum taub, das brennen setze sich im Hals und im Nasen-Rachenraum fort. Das fluchen hörte auf, die Nase fing an zu laufen, Schnappatmung setzt ein.

Nach 60 Sekunden hat er angefangen mit Wasser zu gurgeln.

Nach 90 Sekunden hat er dann den ganzen Kopf unter fliessendes Wasser gesteckt.

Nach 120 Sekunden erfolgte die erste Anfrage ob er ärztlichen Beistand benötige, dies wurde verneint. Kopf immer noch knallrot, Nase läuft stärker. Er fing wieder an zu fluchen, imho ein gutes Zeichen.

Nach 15 Minuten war das brennen dann abgeklungen.

Auch wenn sich das jetzt vielleicht ziemlich böse anhört, aber Giova und ich lagen während dessen vor lachen unterm Tisch.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt wo man so viel Schärfe denn sinnvoll einsetzen kann. Dazu muß man wissen dass das Zeug nur scharf ist und quasi keinen Eigengeschmack besitzt. Es eignet sich also hervorragend für Gerichte die geschärft werden sollen deren Geschmack sich aber nicht ändern soll. Ich hab es zum Beispiel mal an einem Chilli con Carne ausprobiert, da sorgen schon geringste Spuren für eine beachtliche Schärfe.

So eine Flasche reicht übrigens aufgrund der Konzentration eine halbe Ewigkeit denn es reichen selbst für größere Mengen wenige Tropfen. Kaufen kann man das Zeug unter anderem bei ebay.

Keine Kommentare

Neuer Nager (2)

Mein neues Nagetier kam gestern an und lebt sich so langsam ein.

Eines schonmal vorweg, das Klickfeeling und die Haptik der Maus sind fantastisch und mit nichts zu vergleichen was ich bisher so übers Mauspad geschubst habe. Die Sensorauflösung ist gewaltig und die Möglichkeiten die Sensitivität, Geschwindigkeit und Beschleunigung zu verändern auch. Das einzige was derzeit noch Probleme bereitet ist die Belegung der Seitentasten, aber ich bin optimistisch da auch noch eine Lösung zu finden.

Eine Kaufempfehlung für die Maus gibts nach meinen bisherigen Erkenntnissen auf jeden fall.

Keine Kommentare

Autobahnabenteuer

Gestern (mein erster Urlaubstag 🙂 ) waren wir Giovannis Schwester Elena auf Kur in Bad Orb besuchen, Bilder dazu folgen noch.

Auf dem Weg dorthin wurde mir mal wieder eindrücklich klar warum endlich ein striktes Überholverbot für LKWs her muß. Wenn sich nämlich zwei LKWs auf einer zweispurigen Autobahn aneinander vorbeizwängen, wobei der linke LKW vielleicht ein Viertel km/h schneller ist als der rechte, ist ein Stau quasi vorprogrammiert.

Das der gute Mann gemeint hat gleich 3 andere LKWs überholen zu müssen hat die Sache nicht besser gemacht. Wir sind sicher 10 Minuten, im Schneckentempo auf der linken Spur, hinter dem hergezuckelt bis er sich mal entschlossen hat wieder auf die rechte Spur zu wechseln.

Keine Kommentare
Werbung

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen