NERDHAVEN

...willkommen im Club.

Fast vergessen…

Jetzt hätte ich doch fast vergessen den Link zu dieser genialen ebay Auktion zu posten. Vor allem die Fragen an den Verkäufer solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Leider bleiben Auktionen ja immer nur 90 Tage nach deren Ende online. ebay sollte mal darüber nachdenken so eine Art Museum für besonders erhaltenswerte Auktionen/Auktionstexte einzuführen. 😉

Keine Kommentare

Amazon Marketplace, das bessere ebay?

Nicht ganz. Das ergibt sich schon aus den unterschiedlichen Grundvoraussetzungen. So kann man bei ebay so ziemlich alles versteigern, während man bei Amazon (als Privatverkäufer) auf Artikel beschränkt ist, die zumindest irgendwann mal im Amazon Produktkatalog vorhanden waren.

Auch die Gebühren sind nicht ohne und können sich durchaus mit denen des großen online Auktionshauses messen. So werden je nach Rubrik zwischen 10% und 15% des Verkaufspreises zzgl. 1,14 EUR pro erfolgreichem Verkauf fällig. Die Versandkosten werden von Amazon vorgegeben und liegen im Kleinartikelbereich meist weit über den tatsächlichen Versandkosten, für Verkäufer also durchaus vorteilhaft.

Was beim Amazon Marketplace eindeutig besser gelöst wurde ist die Tatsache das ein Artikel erst dann Geld kostet wenn er auch tatsächlich verkauft wurde, das 60tägige Listing bei Amazon ist kostenlos. Auch um die monetäre Abwicklung muß man sich dank Amazon Payments kaum Gedanken machen. Sämtliche Einnahmen werden einmal monatlich vom Amazon Payments Konto auf das angegebene Verkäufer-Bankkonto überwiesen.

Grundsätzlich legt Amazon die Bedingungen fest unter denen Artikel ver- und gekauft werden. Der Raum für Mißverständnisse ist also denkbar klein und die Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer findet im Optimalfall schlicht nicht statt. Ich als Verkäufer erhalte von Amazon nur eine Mail das der Artikel gekauft und bezahlt wurde und ich ihn binnen 2 Werktagen versenden soll. Der Läufer erhält eine Bestellbestätigung und den Hinweis das die Verkäufer angehalten werden den Artikel binnen besagten 2 Werktagen zu versenden. Lief alles gut bewertet man sich gegenseitig und das wars.

Zum Glück gab es bisher bei mir noch keine Probleme in der Abwicklung, ich kann also nicht sagen wie Amazon bei einem Streitfall reagiert.

Fazit: Beide Plattformen haben für mich als Gelegenheitsverkäufer ihre Vorteile, so verkaufe ich DVDs und Bücher lieber bei Amazon weil es hier bei ebay aufgrund des kurzen Listing-Zeitraumes kaum Absatzchancen gibt, während Elektronikartikel und Artikel die nicht bei Amazon gelistet sind auch weiterhin bei ebay weggehen.

Ein kleines Review aus Sicht eines professionellen Verkäufers gibt es übrigens bei Retrolum.

Keine Kommentare

Gedanken am Abend

So sitz ich hier und ersauf schier in Papierkram der sich in den letzten Wochen angesammelt hat.

Da sind die handvoll Domains die ich an jemand anderes abtreten möchte und die dazugehörigen Formulare die ich nun schon zum dritten mal ausfülle. Der erste Brief kam nie an, beim zweiten hab ich eine Kleinigkeit falsch eingetragen, was zur Folge hatte das ich unbedingt nochmal den ganzen Satz Formulare zusenden soll. Genaugenommen füll ich die Formulare aus, schick sie einmal quer durch die Republik, dort füllt sie dann der aus der die Domains bekommen soll und der sendet den Stapel weiter an meinen Lieblingsprovider. Umsatzbringer für die Post.

Davon abgesehen bekam ich gestern ein Paket das ich nie bestellt hatte und am Donnerstag wieder zurückschicken muß. Gegen Erstattung der Versandkosten versteht sich. Da ich ein guter Mensch bin verlang ich mal nichts für die investierte Zeit.

Außerdem hat uns Synium mit dem iFinance Final Release beglückt das bei mir leider nicht mehr gewillt ist Diagramme anzuzeigen, aber das wird schon noch. Hoffe ich.

Auf das Weihnachtsgeschenk für Tantchen und Onkel warte ich übrigens auch noch. Erst bekam ich Gebrauchtware anstatt Neuware und jetzt heißts plötzlich die Lager seien leer und man müßte erst auf eine Nachlieferung warten. Ganz großes Tennis. Vielleicht klappts ja auf nächstes Weihnachten. Wie sagt man so schön: „Wer bei ebay bestellt, bekommt ebay.“

Und zu guter letzt fällt auch noch der DVD-Abend ins Wasser da die von einer DVD-Onlinevideothek gelieferte „Der Wixxer“ DVD einen fetten Riss quer durch die Scheibe hat.

So sitz ich jetzt halt hier, füll Formulare aus, druck und sortier Rechnungen, beschrifte Bilder und danach gibts erstmal was zu essen. Frustessen sozusagen.

Keine Kommentare

Vorweihnachtlicher ebay Verkauf

Mal wieder etwas aus der Rubrik „Alles muß raus“.

Keine Kommentare

Besitzreduktion via eBay

Ich veräußere mal wieder etwas von meinem Hab und Gut. Unter anderem Babylon 5 Staffeln, Tomb Raider 1 & 2 in der Limited Edition Box, meine APC USV sowie eine passende Steckerleiste.

Link: eBay Artikelliste

Keine Kommentare
Werbung

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen