NERDHAVEN

...willkommen im Club.

NextCloud 10

So schnell gebe ich ja nicht auf, und vor allem nicht wenn die Einschläge langsam näher kommen. Entgegen meines früheren Blogposts hab ich es doch geschafft für größere Dateien zumindest einen Workaround mittels FolderSync zu basteln. Nicht optimal aber soviel hantier ich auch nicht mit Videos. Damit lässt sich dann auch NextCloud produktiv einsetzen.

Das dürfte auch erklären wies mit meinen Bildergalerien weitergeht. Diese schieb ich jetzt nach und nach in meine Cloud und stell sie dann via Gallery App zur Verfügung. Dank 2nd World Internetzugang dauert das halt noch ein Weilchen, sind über 45GB und wie lang das mit 80kByte Upload dauert könnt ihr euch ja ausrechnen. 😉

Keine Kommentare

Neue Fotos

Unglaublich aber wahr, es gibt mal wieder ein paar neue Fotos. 🙂

Keine Kommentare

Fotoupdates

Als bekennender Prokrastinierer bin ich besonders stolz verkünden zu dürfen das die fünf ausstehenden Alben von Domis und Marias Sommerfest, Elenas Geburtstag, der Umzugshelferparty, Silvester und Domis 30. Geburtstag nun endlich online sind.

Achja, noch so ein kleiner Tipp am Rande: iPhoto regelmäßig neu starten, denn anscheinend wird die Datenbank nur beim beenden gesichert. Diese Erkenntnis ereilte mich als ich eben ganz knapp einem schieren Tobsuchtsanfall entkommen bin nachdem es mir zwei voll verschlagwortete und beschriebene Alben ins Nirvana gerissen hat. Und nein, auch TimeMachine hilft einem da nicht weiter.

Keine Kommentare

So viel zu tun…

…und so wenig Bandbreite.

Ich mein gut, ich kann ja schon froh sein überhaupt DSL zu haben. Auch wenn das hochladen von über 2000 Fotos mit DSL3000 echt zur Qual wird. Von meinem Vorhaben meine externe Datensicherung in Zukunft von der automatischen JungleDisk Backup Funktion durchführen zu lassen, was ein komplettes hochladen des zu sichernden Datenbestandes erfordert, reden wir besser gar nicht…

Ein Eintrag aus der Rubrik: Ein bißchen Jammern schadet nie. 😉

Keine Kommentare

Kleiner Tipp am Rande

Vor dem digitalisieren irgendwelcher Fotos steht bekanntermasen das entfernen aus dem Fotoalbum. Wohl dem der die guten alten Fotoecken und nicht, wie ich, diese doppelseitigen Fotokleber verwendet hat. Denn so „garantiert einfach und spurlos“ wie auf der Packung stand, sind die nach rund 10 Jahren nicht mehr abzulösen… Aber ich hab es ja bald geschafft, höchstens noch 500 Fotos… *weiterknibbel*

2 Kommentare

Meine Wand

Ihr erinnert euch vielleicht das ich vor einiger Zeit hier etwas umgeräumt habe. Das Resultat war unter anderem eine ziemlich große Freifläche an der Wand über meinem Schreibtisch, die ich mit irgendwas originellem bestücken wollte.

Die verrücktesten Ideen kreisten in meinem Kopf, die besten davon konnt ich natürlich gleich wieder abhaken weil zu teuer, zu aufwendig etc., aber jetzt hab ich endlich was realisierbares gefunden. 🙂 Read more

2 Kommentare

NextGen Gallery vs. flickr vs. smugmug

Momentan verwalte ich meine Fotos lokal mit iPhoto, was auch sehr gut funktioniert und ich nicht mehr missen möchte. Das Problem an der Geschichte ist nur das ich die Bilder immer manuell exportieren, beschriften und vertaggen muß. Was auf Dauer und vor allem wenns mal wieder 200 Bilder auf einmal sind, keinen Spass macht.

Ich mag die NextGen Gallery wirklich, aber der manuelle Aufwand ist auf Dauer immens und mein Speicherplatz hier nicht unbegrenzt.

Anfangs war ich bei flickr, da gabs nenn feinen Exporter und die Sache war gegessen, ich mußte mir keine Gedanken um den Speicherplatz machen und hatte zudem noch ein vollständiges Backup all meiner Fotos online. Soweit so gut, nur ist flickr ja bekanntermasen böse (und wird, falls Microsoft den Mutterkonzern doch irgendwann mal kauft noch sehr viel böser) und daher keine wirkliche Alternative mehr.

Meine Alternative der Wahl heißt daher smugmug. Kein Milliardenkonzern mit Millionen Usern, sondern ein Familienunternehmen mit ein paar hundertausend (zahlenden) Nutzern und einer Philosophie.

4 Kommentare

Digitalisierung analoger Fotos

Das Thema brennt mir schon seit Monaten unter den Nägeln. Meine Mutter hat bestimmt 5 Alben voll mit alten Fotos die im Schrank vor sich hin rotten. Meine Idee war, die Bilder zu digitalisieren, um auch noch in 10 Jahren Freude daran zu haben. Die Frage ist nur, kauf ich mir einen halbwegs tauglichen Scanner oder lass ich die Bilder für das doppelte dreifache vierfache Geld professionell digitalisieren.

Ok, ich bin arm, Barmittel sind ein Fremdwort, da erübrigt sich die Frage eigentlich. Nun ja, bis ich die ganzen Klebereste von den Fotos entfernt (kauft euch nie, nie, nie diese beidseitig klebenden Fotokleber) und den ganzen Spass chronologisch sortiert habe, dürften eh noch ein paar Monate ins Land ziehen, vielleicht stehen bis dahin auch wieder auseichende Finanzmittel zur Verfügung. 😉

Keine Kommentare

Achja…

…ich lebe noch. Hab die Silvesterfeierei ganz gut überstanden, Fotos folgen noch.

Ansonsten frage ich mich gerade, ob es mir irgendwas sagen soll das ausgerechnet der Beitrag der nicht ein Wort von mir enthält, der meistkommentierte im Blog ist.

Mein Geburtstagsgeschenk ist zwischenzeitlich auch angekommen, vielleicht schreib ich dazu noch ein kleines Review…

2 Kommentare

Fotoupdate

Die Fotos von Konstantins Geburtstagsfeier sowie die von Giovas und Willis Feier sind nun online. Bildbeschreibungen gibts in den nächsten Tagen.

Keine Kommentare

Aaaaaahhhh

Ich hab es geschafft, ich hab es ungelogen geschafft. Via Fernzugriff hab ich versehentlich alle meine Fotos gelöscht. Aber ich mach ja Backups, und zum Glück auch regelmäßig. So darf ich jetzt, quasi live, testen ob der Restore auch einwandfrei funktioniert.

Als permanent Backup verwende ich übrigens JungleDisk, auf DVD brenne ich das Ganze erst wenn sich genug Fotos angesammelt haben.

Keine Kommentare

Fotos vom Italien Urlaub

Die Bilder aus dem Italien Urlaub sind nun online. Die Beschreibungen kommen noch in den nächsten Tagen. Sind hauptsächlich Landschaftsfotos, die Familienfotos wollte ich am dritten Tag machen, aber der fiel bekanntlich in die Kloschüssel, und am Abreisetag war auch nicht mehr viel los.

Keine Kommentare
Werbung

Wir verwenden Cookies, um Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen