NERDHAVEN

...willkommen im Club.

Politik und so

Auch ich verfolge natürlich die aktuellen politischen Diskussionen und jeder der noch halbwegs seine Sinne beisammen hat weis das der populistische Schwachsinn der momentan von unseren sogenannten Volksvertretern produziert wird den reinsten Aktionismus im Wahljahr darstellt und bestenfalls ein Beleg für deren vollkommene Inkompetenz ist. Trotzdem ist es gut das der Tagesspiegel es in diesem Artikel nochmal so richtig auf den Punkt bringt.

Und da es letztendlich an uns liegt dem Ganzen Einhalt zu gebieten, hier noch der obligatorische Link zur Petition gegen die Indizierung und Sperrung von Internetseiten.

Und da man so ein politisches Gebahren auch nachhaltig unterbinden muß noch ein dezenter Hinweis auf die Piratenpartei.

2 Kommentare

Das deutsche Waffengesetz

Da mein altes Victorinox Schlüsselanhänger-Taschenmesser seit meinem Geburtstag im Bauschaumgebirge des Mount Pappschachtel Excalibur spielt, muß natürlich was neues her, frei nach dem Motto: „Ein Mann braucht ein Messer.“ In meinem Fall müßte es zwar eher heißen: „Ein Mann braucht ein Messer mit Kapselheber weil er zu blöd ist verkronkorkte Flaschen mit nem Feuerzeug, den Zähnen oder an der Tischkante zu öffnen,“ aber nun gut. Ein Messer mit Kapselheber solls also sein und wenn ein Karabinerhaken oder eine Öse mit drann ist wäre es annähernd perfekt.

Jetzt ist es ja nicht so das der Markt da nicht genügend hergeben würde, solche Messer bekommt man zuhauf, allerdings meistens nur als Einhandmesser und diese unterliegen nach der letzten Revision des Waffenrechts einem Führungsverbot. Egal ob Klapp-, Spring- oder Fallmesser, wenns mit einer Hand zu öffnen ist darf man es zwar erwerben aber nicht führen, selbst wenn die Klinge nur 3cm lang ist. Realitätsfremden Politikern sei Dank.

Mein nächster Gedanke galt dann wieder einem schönen Schweizer Taschenmesser, allerdings keine Schlüsselanhängerversion mehr, denn wenn man öfter dicke Kartons zerlegt (Schlecker Homeshopping Besteller wissen was ich meine) stößt man bei dem kleinen Messer recht schnell an die handmuskulatorischen Grenzen. Nach ein wenig Recherche fiel mein Augenmerk auf das Victorinox Nomad, sieht gut aus und hat alles was ich so benötige, nur leider ist die Klinge rund 9cm lang und liegt somit 5 Millimeter über den im deutschen Waffengesetz zulässigen 8,5cm Klingenlänge für Klappmesser.

Ihr seht schon, es macht einfach keinen Spass mehr.

Keine Kommentare
Werbung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen und der Verwendung von Cookies zu. Informiere dich hier über unsere Datenschutzbestimmungen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen