NERDHAVEN

...blogging since 1999.

So langsam hab ich einfach genug

05.01.2021

Ich bin ja ein Mensch der sich problemlos ne ganze Menge anhören kann. Ich diskutiere auch gerne und bin sachlichen Argumenten immer aufgeschlossen, aber was mir allein in den letzten zwei Monaten an Leerdenker Verschwörungsmythen zugetragen wurden reicht locker um für fünf Leben den Kanal voll zu haben. Da kommen irgendwelche, auf "Zentrum der Gesundheit" schlaugelesenen Leute mit ihrem Wendler-Telegram-Gruppen Verschwörungsmüll, die denken das sie drei Stunden Youtube Medizinchannel ausreichend qualifizieren um mit ihrem geistigen Brechdurchfall die Erfolge der Forscher und Ärzte, die teilweise ihr ganzes Leben in die Entwicklung von Medikamenten investiert haben, in Mißkredit zu bringen.

Und ständig ist die Rede von der bösen, bösen Pharmaindustrie die mit Bill Gates die Weltherrschaft an sich reißen will (oder wars andersrum?)! Vermutlich die Hälfte - wenn nicht mehr - von uns würden ohne diese "böse Pharmaindustrie" gar nicht mehr leben. Aber hey, wenn die Pharmaindustrie ja so böse ist, einfach mal bei der nächsten Blutvergiftung, anstatt eines Antibiotikums, irgendwelche Bioresonanzverfahren oder Glaubuli ausprobieren (Bioorgon Schutzhelm nicht vergessen!). Das wäre zumindest mal ein sinnvoller Beitrag zur natürlichen Selektion. Das Pharmaunternehmen nicht die Vadder-Theresa GmbH sind ist klar, aber vielleicht sollte man mit seinen Theorien auch einfach mal auf dem Boden der Tatsachen bleiben und den Aluhut etwas lockern, vong wegen Durchblutung und so.

Für eine nette abendliche Unterhaltung empfehle ich übrigens die Kommentarsektion der Facebookseite des Bundesgesundheitsministeriums. Ich hoffe das Socialmedia Team bekommt für den Job Schmerzensgeld.

Im übrigen sind die Leute die sich auf gar keinen Fall "das Gift" spritzen lassen wollen, die selben Leute die jetzt am lautesten rumgrakeelen das nicht genug Impfstoff zur Verfügung steht. Kannste dir nicht ausdenken...